uups

oh my god... als die ladies und ich aufräumten, entdeckten wir, dass der lieblingsaschenbecher von meinem vater zersplittert ist. verdammt. ich hab den extra weggestellt, weil ich wusste, was für chaotische freunde ich habe und irgendein vollidiot muss den aus dem schlafzimmer meiner eltern geholt haben. was soll denn bitte das? wenn mein vater das sieht, dann wird er mich sowas von umbringen. nicht nur das. er wird mich qualvoll sterben lassen. dabei bin ich doch noch viel zu jung dazu.

die wohnung blitzt jetzt wieder, nur der aschenbecher ist futsch. ich muss mir auf jeden fall etwas einfallen lassen. mein leben beziehungsweise meine freiheit steht und fällt mit diesem aschenbecher. ich muss den irgendwo auftreiben. das kann doch nicht so schwer sein, schlielich ist nur der idielle wert unbezahlbar. wenn ich das ganze flaschenpfand wegbringe, sollte das aber bezahlbar sein. aber erstmal muss ich das gleich teil irgendwo finden. ich habe schon überlegt, wo mein vater das her hat, aber mir ist nichts eingefallen... wahrscheinlich hat er das irgendwann mal von einem türkischen bazar mitgebracht. er bringt aus dem urlaub öfter irgendwelchen sch*** mit... mist.

vielleicht schenke ich meinem vater einfach einen gutschein für ein nichtraucherseminar und zerstöre alle anderen aschenbecher einfach auch noch. dann klingt das doch danach, als würde ich mich um meinen vater sorgen und nur das beste für ihn wollen, oder?! ich finde, das klingt nach einem plan und wenn mir bis übermorgen, dann kommen meine eltern wieder, nichts besseres einfällt, dann werd ich diesem, zugegeben schlechtem, plan wohl folge leisten...

adios amigos

16.4.11 13:16

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen